Workshop:

transsektoral und interdisziplinär

„WISSENS-WERKSTATT“


Kunden langfristig begeistern: wir konzipieren die Wissens-Werkstatt mit dem Ziel, eine individuelle Bindung zwischen Ihnen und einer hochkarätigen Zielgruppe über einen inhaltlichen Mehrwert aufzubauen Diesen Mehrwert verstehen wir explizit als Einblick in Wissensbereiche, deren Relevanz für den medizinisch-fachlichen Berufsalltag immer gegeben ist, dort aber oft zu kurz kommt.

Das Veranstaltungsformat ist ein Fort- oder Weiterbildungsangebot der pharmazeutischen Unternehmen in Richtung Fachärzte, mit dem Ziel, Netzwerke aufzubauen, zu intensivieren und zu pflegen. Je nach Thema und Anliegen bieten wir die Wissens-Werkstatt als Einzelveranstaltung, als mehrtägigen Workshop mit unterschiedlichen Modulen oder als Veranstaltungsreihe an. Über unser breites Netzwerk laden wir für Themengebiete, die spezielle Expertise voraussetzen, hochkarätige Experten als Referenten ein.Inhaltliche Schwerpunkte oder Einzelmodule einer „Wissens-Werkstatt“ können beispielsweise sein:

Digitalisierung

Wir fokussieren die fortschreitende Digitalisierung: Welche Möglichkeiten App-basierter Therapie-Unterstützungen werden von Patienten akzeptiert? Wie kann fachärztliches Expertenwissen in Zeiten zunehmender medialer Informationsautonomie der Patienten zielführend kommuniziert werden? Wie kann Datensicherheit gewährleistet werden und welche Voraussetzungen müssen dafür geschaffen werden? 

Führungskompetenz für Fachärzte

Fachärzte verfügen in der Regel über umfangreiches medizinisches Fachwissen. Nicht vorbereitet werden Sie während Ihrer Ausbildung auf die Führungsverantwortung, die sie im Laufe ihres beruflichen Werdegangs übernehmen werden. Wir thematisieren mit Klinikärzten der 2. und 3. Hierarchie-Ebene oder Praxisinhabern, wie aus einem guten Arzt und Diagnostiker auch ein guter Vorgesetzter wird, der Mitarbeiter motivierend und teambildend führen kann. Zu den Inhalten gehören Führungsmethoden und -stile, strategisches Denken, Methoden der lösungsorientierten Konfliktbewältigung uvm.

Interkulturelle Medizin

Rund 20 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, die Zugang zu präventiven und gesundheitsfördernden Informationen und therapeutischen Leistungen benötigen, leben derzeit in Deutschland. Ca. 300.000 ausländische Ärzte und Pflegekräfte sind in deutschen Kliniken und Praxen beschäftigt. Tendenz steigend. Wie gelingt der Dialog mit Patienten und Kollegen aus anderen Kulturkreisen auf Basis unterschiedlicher Gewohnheiten und Verhaltensweisen, Denk- und Wahrnehmungsmuster, Rollenbegriffen oder ethischen Kategorien? Wir thematisieren die interkulturellen Aspekte, die relevant sind für eine vertrauensvolle, wertschätzende Kommunikation auf Augenhöhe im Arzt-Patienten-Verhältnis sowie im kollegialen Umfeld innerhalb von Praxis- und Klinikalltag.

Zukunftslabor

Das Wissen in der Medizin und ihren Nachbardisziplinen wächst stetig, teilweise exponentiell. Mit dem „Zukunftslabor" bieten wir die Möglichkeit, die zu erwartenden endogenen und exogenen Veränderungen im Gesundheitswesen zu fokussieren. Welche Rolle werden Schutzimpfungen in Zukunft in Deutschland spielen? Was kommt – im konkreten Indikationsgebiet – nach der Therapie mit Biologicals? Wie muss die zukunftsorientierte Klinik gestaltet werden, damit sie allen Anforderungen an moderne Arbeitsabläufe, patientenzentriertem Denken und neuesten Hygieneerkenntnissen gerecht wird?
Durch interdisziplinäre Think Tanks werden richtungsweisende Ideen generiert, Strategien und Handlungsoptionen entwickelt sowie Synergien offengelegt.

 

Wenn Sie mehr zum Workshop WISSENS-WERKSTATT wissen möchten,
nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.