Wissenswerkstatt

Nicht alle Unternehmensstrategien zielen auf einen wirtschaftlich unmittelbar quantifizierbaren Effekt ab. Gerade von qualitativ nachhaltigen Beziehungen kann man wechselseitig langfristig profitieren. Aus ihnen gehen Netzwerke hervor und entwickeln sich Synergien. 

Nachhaltige Beziehungen entstehen in der Regel insbesondere dann, wenn man als Unternehmen in seine Zielgruppe dahingehend investiert, losgelöst vom Tagesgeschäft inhaltlichen Mehrwert anzubieten. Diesen Mehrwert verstehen wir explizit als Einblicke in Wissensbereiche, deren Relevanz für den medizinisch-fachlichen Berufsalltag immer gegeben ist, dort aber oft nicht bewusst im Fokus steht. 

 

Wir konzipieren die Wissenswerkstatt als Veranstaltungsreihe, die besonders geeignet ist, die individuelle Bindung zwischen Ihnen und einer hochkarätigen Zielgruppe kontinuierlich über einen langen Zeitraum aufzubauen. 

Wenn Sie mehr zu ‚Wissenswerkstatt‘ wissen möchten, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Strategie-Konferenz

Um den Erfolg eines Unternehmens, speziell im Bereich der Gesundheitsbranche, für die Zukunft zu sichern, ist es unabdingbar, sich relevanten Faktoren zu stellen: Steigende Zahlen globaler Mitbewerber, zunehmende Unternehmensfusionen, sehr klar aufgestellte Compliance-Richtlinien und Kodexkonformitäts-Anforderungen und nicht zuletzt sich verändernde politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen prägen das Geschäftsfeld.

Wir organisieren für Sie interne Konferenzen, in denen wir die dynamische und strategische Simulation von Geschäftssituationen durchspielen. 

 

Ziel ist hierbei die Entwicklung von gleichermaßen marktreaktiven wie kreativen Handlungsoptionen, um eine positive Entwicklung Ihres Unternehmens bei hoher Identifikation Ihrer Mitarbeiter zu erzielen.

Wenn Sie mehr zu ‚Strategie-Konferenz‘ wissen möchten, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Zukunftslabor

Das Wissen in der Medizin und ihren Nachbardisziplinen wächst stetig, teilweise exponentiell. Mit dem Zukunftslabor bieten wir eine Möglichkeit an, die zu erwartenden endogenen und exogenen Veränderungen im Gesundheitswesen zu fokussieren. Durch interdisziplinäres Denken und Arbeiten werden richtungsweisende Ideen generiert, Strategien und Handlungsoptionen entwickelt sowie bisher unbekannte Synergien offengelegt.

Chancen, Risiken und Nutzen der „Digitalisierung“ und eine zunehmend „interkulturelle Medizin“ sind mögliche Themenkomplexe, in denen wir mit Ihnen gemeinsam Lösungswege antizipieren für Fragen, wie:

 

  • Welche Möglichkeiten App-basierter Therapie-Unterstützungen werden von Patienten akzeptiert?
  • Wie kann fachärztliches Expertenwissen in Zeiten zunehmender medialer Informationsautonomie der Patienten zielführend kommuniziert werden? 
  • Wie gelingt der Dialog mit Patienten und Kollegen aus anderen Kulturkreisen auf Basis unterschiedlicher Gewohnheiten und Verhaltensweisen, Denk- und Wahrnehmungsmuster, Rollenbegriffen oder ethischen Kategorien? 

Wenn Sie mehr zu ‚Zukunftslabor‘ wissen möchten, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.
 

 

Ebenso schätzten unsere Vorfahren stets den Kontakt von Angesicht zu Angesicht. Das half, die Bindung zu anderen Gruppenmitgliedern zu stärken und ihre verborgenen Gefühle zu lesen.

Michio Kaku